Auslandszahlung

Reisezahlung und Auslandszahlungsverkehr

Bei der Zahlung ins europäische Ausland ist man dank SEPA mittlerweile nicht mehr auf irgendwelche Klimmzüge angewiesen. SEPA Überweisung und sogar SEPA Lastschrift ermöglichen Zahlungen im ganzen SEPA-Raum binnen ein bis zwei Geschäftstagen.

International sind dann häufig Kreditkarten das Mittel der Wahl, um bei Unternehmen zu zahlen. Bei Zahlungen an Privatleute wird es allerdings schwierig. Systeme wie Paypal stehen bei den anfallenden Kosten den viel gescholtenen Banken nicht viel nach, außerdem müssen Absender und der Empfänger beide das System nutzen.

Schecks, Reiseschecks, sogar Bargeld kommen bei Auslandszahlungen und Zahlung von Kleinbeträgen im Ausland immer noch zum Einsatz. Bargeldtransfer Services wie Western Union sind nicht billig, dafür schnell und entweder für Notfälle geeignet oder für Zahlungen in Regionen, wo weder Internet- noch Kontozugang vorausgesetzt werden können.

Meldepflicht

Für Beträge ab 12.500 EUR ins Ausland und aus dem Ausland darf die Meldepflicht für die Außenwirtschafts-Statistik auch nicht vergessen werden.

Bargeld im Ausland abheben

Um im Urlaub Bargeld am Geldautomaten im Ausland abzuheben ist es heute nicht mehr notwendig, die oft verlangten hohen Gebühren zu entrichten. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Kreditkarten, mit denen man im Ausland kostenlos Geld abheben kann.

Geld ins Ausland überweisen

Die günstigsten Methoden um Geld ins Ausland zu überweisen. Je nachdem ob die Überweisung in den SEPA Raum oder ins sonstige Ausland geht, bieten sich unterschiedliche Wege für den Geldtransfer an.